Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Information über die Ausbildung und Prüfung auf Kraftfahrzeugen mit Automatikgetriebe ( gültig ab 01.04.2021)

 

Beim Erwerb der Klasse B auf einem Fahrzeug mit Automatik-Getriebe wird hier die Möglichkeit geschaffen, trotz praktischer

Fahrerlaubnisprüfung auf einem Fahrzeug ohne Schaltgetriebe die Fahrerlaubnis unbeschränkt zu erteilen, wenn gleichzeitige

eine praktische Ausbildung auf dem Fahrzeug mit Schaltgetriebe erfolgt ist.


Die erforderliche Fahrstundenzahl beträgt mindestens 10 Stunden a 45 min.

Zusätzlich muss bescheinigt werden, dass der Bewerber einer beschränkten Fahrerlaubnis der Klasse B in der Lage ist,

auch ein Fahrzeug mit Schaltgetriebe der Klasse B sicher, verantwortungsvoll und umweltbewusst zu führen.

 

Da diese Ausbildung in die Gesamtausbildung integriert werden kann, entsteht für Fahrschüler kein erhöhter Aufwand.

 

Für die Schulung von Fahrschülern, die die Löschung der Beschränkung Automatik anstreben, entsteht ein Aufwand von

mindestens zehn Stunden (à 45 Minuten) zzgl. der 15-minütigen Testfahrt im Realverkehr.

 

Wichtig ! Eine  Fahrerlaubnis der Klasse B mit Sz 197 berechtigt nicht, bei aufbauenden Klassen (CE, DE) auf eine

                Beschränkung auf Automatikgetriebe zu verzichten.